Warm duschen gegen Schlafstörungen

Warm duschen gegen Schlafstörungen Raten Sie ihren schlafgestörten Patienten, vor dem Zubettgehen warm zu duschen oder zu baden! Eine Auswertung von 13 Studien bestätigt: Den Körper vor dem Schlafengehen im Wasser passiv aufzuwärmen, sorgt für besseren Schlaf. Ob dies durch Baden oder Duschen geschieht, spielt keine Rolle. Ideal sind Wassertemperaturen zwischen 40 und 42,5 °C. Der optimale Zeitpunkt für die abendliche Körperpflege liegt bei ein bis zwei Stunden vor dem Zubettgehen. Hierdurch lässt sich die Einschlafzeit um bis zu zehn Minuten verkürzen und die subjektive Schlafqualität deutlich verbessern. Quelle: Haghayegh S et al. Sleep Med Rev 2019; 46: 124-135

Über Freddy Klahold

1. Vorsitzender der Selbsthilfegruppe Schlafapnoe/Atemstillstand Iserlohn e.V
Dieser Beitrag wurde unter INFO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s