Sekundenschlaf kann tötlich sein

Müdigkeit ist im Straßenverkehr ähnlich gefährlich wie Alkohol am Steuer. Die Selbstüberschätzung nimmt zu, dafür lassen Konzentration und Reaktionsfähigkeit nach. 17 Stunden ohne Schlaf sind vergleichbar mit 0,5 Promille Alkohol im Blut, 24 Stunden sogar mit 1 Promille. Die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM), der BSD und das Schlafmagazin schlagen nun gemeinsam mit der EU Alarm.
Die Folgen von Sekundenschlaf am Steuer sind nämlich erschreckend: Wer bei rund 100 km/h nur für zwei Sekunden kurz wegnickt, legt in dieser Zeit unkontrolliert fast 60 Meter zurück. Experten der DGSM gehen davon aus, dass zahlreiche Tote und Verletzte jedes Jahr auf den Sekundenschlaf zurückgehen. Müdigkeit am Steuer taucht jedoch in offiziellen Statistiken als Unfallursache nur selten auf, denn der Nachweis ist im Gegensatz zu Alkohol im Blut schwierig – doch die Dunkelziffer ist deutlich höher.

Nur eine Sekunde geschlafen

Nur eine Sekunde geschlafen


Beugen wir mit einem gesunden Schlaf vor.
2014 wollen wir als SHG Schlafapnoe/Atemstillstand Iserlohn aufklären und Aktionen starten.
Gesunder Schlaf kann Leben retten, deshalb nur ausgeschlafen ans Steuer!
SHG Schlafapnoe/Atemstillstand Iserlohn
Freddy Klahold

Über Freddy Klahold

1. Vorsitzender der Selbsthilfegruppe Schlafapnoe/Atemstillstand Iserlohn e.V
Dieser Beitrag wurde unter INFO abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s